Tag eins im Selbstexperiment:

Hallo liebe Leserin, lieber Leser ,
 
Du hast dich dazu entschlossen etwas über Argan-Öl zu erfahren?
Gratulation! Ich versichere dir das war keine schlechte Entscheidung.
Die Wirkung vom Argan-Öl werden wir, im Verlauf dieses Selbstexperimentes,
sehen und spüren. Ich werde Tag für Tag die Entwicklung meiner Haut dokumentieren.
Wer bin ich eigentlich?!
Ich heiße Yusuf Ulusoy, bin 27 Jahre alt und mache derzeit meine Ausbildung
bei Souk du Maroc. Ich bin seit drei Jahren glücklich verheiratet und habe eine wunderschöne Tochter. Wie viele andere Menschen auch habe ich , vor allem in den Wintermonaten,  Probleme
mit trockener Haut. Dies macht sich deutlich bemerkbar an meinen Händen.
Diese werde ich auch bei unserem Experiment behandeln.
Zu unsrem Experiment.
Ich bin eigentlich ein regelmäßiger Benutzer von Argan-Öl und von dem Öl einfach nur fasziniert.
Dennoch habe ich, obwohl es mir sehr schwer gefallen ist, einen gesamten Monat auf das Argan-Öl verzichtet. Um nicht zu rissige Hände zu bekommen habe ich während dieser Zeit eine andere Handcreme verwendet. (wobei ich dazu sagen muss, viel geholfen hat es nicht. Du wirst es gleich im Bild sehen)

 

 IMG_0911

 

 

 

 

 

 

Das ist die Ausgangssituation. Ziemlich trocken, was?! Glaub mir es fühlt sich noch schlimmer an als es aussieht.  Nun werde ich täglich zweimal die Arganöl Handcreme, Naturkosmetik Kaktusfeigenkernöl für Hände und Nägel von ArgaNatur verwenden. Einmal morgens und einmal abends. Ich werde jeden Morgen, vor dem benutzten der Creme dann ein Foto machen. Dies führe ich dann einen ganzen Monat so fort. Ich bin mir sicher wir werden schon nach einer Woche einen gewaltigen Unterschied feststellen können 

 

Das wars fürs erste. 

Dann bis Morgen!

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel